Void Linux ist ein Rolling Release System mit eigenen Paketmanager (xbps), das auf dem Monolithic Linux Kernel basiert. Das System nutzt runit als Init System-und Service Supervisor, was die Bootzeit deutlich kürzer als mit systemd durchführt. Mit seinem Paket-System kann man Software schnell installieren, aktualisieren und entfernen. Die Software wird in binären Paketen bereitgestellt oder Read More →

Teilen:

Was früher in Spielhallen zuhauf stand und unser Geld verschlang, ist heute im heimischen Wohnzimmer neu eingezogen. Die Idee ist nicht neu und hat schon viele Leute zum Basteln bewegt. Dennoch wollt ich das Feeling selbst erleben einem „alten“ Arcade Automaten neues Leben einzuhauchen. Im Grunde genommen wurde er komplett neu gebaut. Mit den heutigen Read More →

Teilen:

Viele nutzen ein Netzteil mit einen Kippschalter dran, diese sind sehr unpraktisch zum richtigen Runterfahren des Systems. Sie trennen die Stromzufuhr und nach bedarf kann man damit wieder einschalten. Das ist das selbe wie jedes mal den Stecker zu ziehen und wieder einzustecken, sprich Sinnentfremdet wie ich finde. Dabei bietet das Raspberry Pi viele Möglichkeiten, Read More →

Teilen:

Am Sonntag (02.07.2017) wurde der LinuxMint Ableger 18.2 mit dem Codename “Sonya” ausgerollt. Unterstützt wird dieses Release wie sein Vorgänger auch bis zum Jahre 2021. Eine Erhöhung der Distribution ist bei diesem Release wieder einfacher, das geht bequem per Aktualisierungsverwaltung. Zunächst einmal sollten alle Updates gemacht werden und natürlich sollte ein Backup der eigenen Daten Read More →

Teilen:

Wer die alten MSDOS Spiele geliebt hat und diese ohne Tastatur und Maus, direkt mit den Gamepad spielen will, muss zwangsweise den Controller mappen. Ich für meinen Teil möchte in meinem RetroBartop Automaten sehr gerne MSDOS Spiele mit bei haben. Zunächst dachte ich das man bei DOSBOX nur mit Tastatur und Maus arbeiten kann, doch Read More →

Teilen:

Debian 9 Stretch ist erschienen und kann durch ein Systemupgrade aktualisiert werden. Dieses geht ganz leicht durch den Austausch des Releasename in den Repository. Auch hier gilt wieder, vorher ein Backup machen, falls etwas schief geht.     1. System auf den aktuellen Endstand bringen #> sudo apt update; sudo apt dist-upgrade 2. Repository update Read More →

Teilen:

Ab Version 4.2.6 kann RetroPie auch die Preview der Spiele in Videoformat abspielen, wahlweise auch mit Audioausgabe, jedoch ist das etwas laut. Die Videos werden dabei von der französichen Gaming-Datenbank – Screenscraper. Vorbereitung: Starttaste Menü > Ui Settings Theme Set > Carbon Gamelist View Style > Video (ab Version 4.2.5) Starttaste Menü > Video Player Read More →

Teilen:

Kodi kann man von einem PC oder Laptop ebenso steuern wie von einem Smartphone. Der einzige Unterschied besteht darin das man über das Webinterface nun auch bearbeiten kann. Als Webinterface Themes habe ich mich für Chorus2 entschieden. Das sollte mitlerweile auch als Standard eingepflegt worden sein.

Teilen:

MPS-Youtube ist ein Terminal basierter Youtube-Player und Downloader. Archlinux Installation: sudo pacman -S mps-youtube youtube-dl Benutzung von mps-youtube # > mpsyt Die kleine Hilfe die man sehen kann verrät einem grob die Bedienung, jedoch richtet sich der nächstes Schritt auf die Konfiguration des Abspielplayers. > h > help config In diesem Beispiel verwende ich den Read More →

Teilen:

RetroPie bietet einen Web-Manager an, um einfacher zu verwalten, bearbeiten und roms hinzuzufügen. Die Installation erfolgt über das RetroPie-Menü unter “RETROPIE SETUP” oder “RPSETUP” (je nach Emulationstation Themes). 1. P Manage packages 2. exp Manage experimental packages 3. 821 retropie-manager 4. install from source Nun etwas Geduld und wenn er wieder im Setup-Menü ist, geht Read More →

Teilen: