Lange galt Parasite Eve 2 auf dem Raspberry Pi unspielbar. Startet man das Playstation Spiel mit dem Emulator so kam man lediglich bis zu dem Punkt, welcher ein Datum und Uhrzeit, sowie den Ort anzeigte. Ab da war dann auch schon Schluss mit lustig und der Bildschirm verharrte solange bis man mit der Hotkey-Taste + Start-Taste das Spiel beendete.
Eventuell müsst ihr noch die RetroArch und den PSX-Emulator aktualisieren.

Endpunkt

Wenn du das Spiel startest und beim Spielemenü angekommen bist, drückst du die Hotkey-Taste + X um in das RetroArch-Menü für das Spiel zu gelangen. Dort im “Quick Menu” navigierst du nach unten zu “Options”

Weiter nach unten, bis zu “PSX CPU CLOCK” und stellst den Wert auf “70” (mit der Richtungstaste nach Rechts)

Weiter nach unten bis zu “Parasite Eve 2/Vandal Hearts 1/2 Fix” auf “ON” stellen.

Ist das erledigt kannst du mit der B-Taste zurück gehen und nach oben zu “Restart”, mit A-Taste bestätigen, Spiel startet neu.

Viel Spass

PS: Ich habe doch glatt vergessen dazu zu schreiben das man die passenden .sbi Dateien braucht. Diese muss man nur an Eurer ROM namendlich angepasst werden.

Teilen:

5 Thoughts on “Parasite Eve 2 auf Raspberry Pi spielen

  1. diggi-smallz on 12. Mai 2020 at 19:36 said:

    den fix habe ich aktiviert .sbi dateien???

    habe übrigens bei resident evil 3 und dino crisis ähliche probleme, die games starten und bei den “dieses spiel beihaltet gewalt” bildschirm bleibt er stehen…

  2. diggi-smallz on 8. Mai 2020 at 23:48 said:

    Mit meinem Pi4 und der deutschen ROM bleibt er trotzdem stehen. Hab die CPU Clock mal bis auf 80 hochgedreht aber bleibt trotzdem stehen. Schade

    • Liegt weniger an der CPU Clock, die hab ich bei mir auf 80, du hast vermutlich hingehen den Fix etwas weiter unten vergessen zu aktivieren oder lediglich die .sbi Datei(en) fehlen 😉 läuft einwandfrei das spiel, habs schon halb durch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation