Der Raspberry Pi 4 ist schon eine weile auf dem Markt und immer noch gibt es kein Retropie Image dafür zum downloaden. Ich habe bereits ein Image erstellt, welches dem offiziellen Image gleich kommt, jedoch mit dem Unterschied das meines mit dem Raspberry Pi 4 läuft. Nach ausgiebigen Testen der Standard Emulatoren, muss ich zufriedener Weise schreiben, es läuft tadellos.
Ich möchte Dir gerne zeigen, bzw. erklären wie ich das angestellt habe. So kannst Du dein eigenes Image erstellen.

Schritt 1: Rasbian-Lite downloaden
Schritt 2: ZIP-Datei flashen (Etcher oder Rufus) (beides gibt es für Windows und Linux)
Schritt 3: SD-Karte in RPi4 stecken und einschalten
Schritt 4: einloggen und konfigurieren

login: pi
passwort: raspberrz

INFO: (y und z ist im englischen Tastaturlayout vertauscht)

sudo raspi-config

Navigiere zu “boot Options >> desktop/cli >> autologin console” aktivieren.
Navigiere mit ESC zurück zum Hauptmenü und gehe zu “localisation options” >> die ersten drei punkte durchgehen und auf deutsch umstellen/einstellen).
Navigiere mit ESC zurück zum Hauptmenü und gehe zu “interfacing options >> ssh” aktivieren.
Navigiere zurück mit ESC zum Hauptmenü und gehe mit rechter Pfeiltaste auf den Button Finish, Du wirst gefragt ob du neustarten (reboot) willst, NO.

Schritt 5: update durchführen

sudo apt update; sudo apt full-upgrade; sudo reboot

Schritt 6: config.txt bearbeiten

sudo nano /boot/config.txt

ganz unten unter [all] eine Raute (#) vor dtoverlay=vc4-fkms-v3d setzen

[all]
#dtoverlay=vc4-fkms-v3d

Anschließend strg+x drücken >> speichern und beenden mit j und ENTER

Schritt 7: nochmal neustarten

sudo reboot

Schritt 8: RetroPie holen und öffnen

git clone https://github.com/RetroPie/RetroPie-Setup.git
cd RetroPie-Setup

Schritt 9: Branch holen und auf fkms_rpi4 checken (haben wir ausgeschalten)

git fetch && git checkout fkms_rpi4

Ausgabe davon sollte so aussehen

$ git fetch && git checkout fkms_rpi4
remote: Enumerating objects: 27, done.
remote: Counting objects: 100% (27/27), done.
remote: Compressing objects: 100% (18/18), done.
remote: Total 27 (delta 15), reused 16 (delta 9), pack-reused 0
Entpacke Objekte: 100% (27/27), Fertig.
Von https://github.com/RetroPie/RetroPie-Setup
1d449e70..7f9bd33f master -> origin/master

Schritt 10: RetroPie-Setup ausführen und manuelle Installation druchführen

sudo ./retropie_setup.sh

Dadurch das es einen Fehler gibt bei einem Emulator, ist das installieren der “basic install” nicht ratsam. Ich habe die Basics per Hand installiert, das könnt Ihr unter “Mangae packages” >> “core Manage core packages” machen. Hier geht es noch, wenn Du auf “Install all core packages from source” gehst.

Schritt 11: Mit ESC einen Bildschirm zurück gehen und auf “Manage main packages” gehen. Hier kannst du auch alles installieren, nur eben nicht das erste “mupen64plus”, das hat Fehler aber in der Liste ist das “lr-mupen64plus” Paket von Libretro(retroarch) mit bei. Die Liste nach und nach die Pakete installieren (sieht viel aus, geht aber schnell).

Schritt 12: Mit 2x ESC drücken zum Hauptmenü zurück und auf “Configuration / tools” gehen. “autostart – > Start Emulation Station at boot” auswählen und aktivieren. 2x ESC um zurück zum Hauptmenü zurück zukehren.

Schritt 13: Unten auf “Perform reboot” gehen.

Wenn du nun in der Emulationstation bei der Controller/Input Configuration gelandet bist, hast du alles richtig gemacht.

Have Fun

Teilen:

One Thought on “Retropie auf dem Raspberry Pi 4

  1. Steevee on 15. Oktober 2019 at 20:38 said:

    super !!!

Schreibe einen Kommentar zu Steevee Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation