Void Linux ist ein Rolling Release System mit eigenen Paketmanager (xbps), das auf dem Monolithic Linux Kernel basiert. Das System nutzt runit als Init System-und Service Supervisor, was die Bootzeit deutlich kürzer als mit systemd durchführt. Mit seinem Paket-System kann man Software schnell installieren, aktualisieren und entfernen. Die Software wird in binären Paketen bereitgestellt oder kann mit Hilfe der XBPS Source Packages Collection direkt aus Quellen aufgebaut werden. Das Projekt wurde 2008 von Juan RP ins Leben gerufen um eine Testumgebung für xbps zu erhalten.

Der void-installer wird in der Console ausgeführt und installiert das Basis-System. Nach der Installation des Grundgerüstes sollte man die Quellen einrichten und um die multilibs erweitern um mehr Erfolge zu erzielen. Die Benutzeroberfläche und dessen Loginmanager müssen per Hand installiert werden. So lässt sich dieses System individuell und auf seine Bedürfnisse anpassen.

Wer sich mit Archlinux und Gentoo auseinander gesetzt hat wird bei diesem OS schnell zurechtzufinden. Alles andere bedarf Übung 😉

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation